Wildtierrettung

Rehkitz
Rehkitz

Während der Brut- und Setzzeit (1. April bis 15. Juli) sterben jährlich eine Vielzahl von Tieren durch die Mahd. Die Wildtiernachkommen wie Rehkitz und Junghase, aber auch die Gelege von vielen Bodenbrütern sind betroffen. Das Instinktverhalten der Jungtiere ist innerhalb der ersten Tage nach der Geburt noch nicht auf Flucht gepolt – die Jungtiere suchen Deckung im hohen Gras, was während der Frühjahrsmahd der sichere Tod für die Jungtiere bedeutet.

Das Aufspüren der Jungtiere im Feld mit Hilfe der Thermografie

Um die Jungtiere vor dem sicheren Tod durch die Mahd zu bewahren, detektiert ein thermografisches Kamerasystem, montiert an einer Drohne, die Wärmesignatur der Jungtiere. Dadurch, dass das Aufspüren bequem aus der Luft ausgeführt wird, können binnen weniger Minuten mehrere Hektar Feld beflogen und nach Jungtieren abgesucht werden.

Die drohnengestützte  Wildtiersuche unter Zuhilfenahme der Thermografie sollte möglichst in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden durchgeführt werden. In diesen Zeiträumen ist der Temperaturunterschied zwischen den Jungtieren und der Umgebung sehr hoch. Mit zunehmender Sonneneinstrahlung wird der Temperaturunterschied zwischen Tier und Umgebung geringer, sodass die Detektierbakeit abnimmt.

Thermografieaufnahme und Realbild von einem Rehkitz im Feld
Thermografieaufnahme und Realbild von einem Rehkitz im Feld

Wie kann SYSWE bei der Wildtierrettung unterstützend wirken?

DJI Matrice 210 RTK
DJI Matrice 210 RTK
DJI Mavic 2 Enterprise Dual mit Lautsprecher
DJI Mavic 2 Enterprise Dual mit Lautsprecher

Gerne unterstützen wir Sie und führen die Suche nach Wildtieren durch. Mit unserem professionellen Drohnensystem Matrice 210 RTK von DJI und unseren hochauflösenden optischen und thermografischen Kamerasystemen bleibt kein Jungtier unentdeckt. Dank leistungsstarker Akkus ist eine Flugzeit zwischen 25 und 30 Minuten möglich, in der eine große Fläche ohne Akkutausch abgesucht werden kann.

Möchten Sie die Suche eigenständig ausführen, stellen wir Ihnen gerne als Leihgabe ein Drohnensystem zur Verfügung. Die Mavic 2 Enterprise Dual besitzt eine Sicht- und Wärmebildkamera zur Aufspürung von Jungtieren im Feld. Als Erweiterungsmodul kann ein Lautsprecher auf der Drohne montiert werden, um Wildtiere akustisch zu vergrämen. Mit einer Startmasse von 1100 g ist nach aktueller Gesetzeslage kein Kenntnisnachweis (Drohnenführerschein) für die Drohne erforderlich und kann somit von Jedem geflogen werden.

Haben Sie Fragen rund um das Thema? Kontaktieren Sie uns gerne per Mail oder auch telefonisch unter +49 4222 – 805 805 0.

Aufspüren von Wildtieren im Feld mit einem thermografischen Kamerasystem aus der Luft

Ihr Ansprechpartner

Stephan Neitzel
Stephan Neitzel

Tel.: +49 4222 - 805 805 0
E-Mail: info@syswe.de

Ihre Nachricht an uns