VdS-Elektrothermografie

Wie funktioniert Thermografie?

Die Thermografiekamera reagiert empfindlich auf langwellige, infrarote Strahlung, normale Kameras hingegen nur auf das sichtbare Licht. Die infrarote Strahlung wird von allen Objekten abgegeben, wobei die Detektorzelle der Kamera diese Strahlung absorbiert und sich dadurch erwärmt. Die Detektorzelle ist zeitgleich stromdurchflossen, durch die Erwärmung kommt es also zu einer Spannungsänderung. Dieser Spannungsabfall wird dann als Messsignal ausgegeben und zu einem Bild zurückgerechnet. Als Ergebnis erhalten wir das Thermogramm und können die unterschiedlichen Temperaturen der Objekte wahrnehmen.

Warum sollte man Thermografie an elektrischen Anlagen durchführen?

Thermografie an elektrischen Anlagen kann helfen, mögliche Defekte bzw. vorhandene Schwachstellen aufzudecken, die bei einer bloßen Sichtprüfung nicht auffallen würden. Nicht jede Schwachstelle wird sofort durch Korrosion am Bauteil sichtbar. Die Thermografie zeigt uns ebenso die sich anbahnenden Schäden, denn diese entstehen durch Überwärmung des Bauteils, z.B. durch eine lose Schraubverbindung. Schwachstellen können also schon vor der Zerstörung des Bauteils aufgedeckt werden.

Bin ich verpflichtet meine elektrischen Anlagen überprüfen zu lassen?

Die Thermografie der elektrischen Anlagen kann vom Sachversicherer vorgeschrieben werden. Dabei wird eine regelmäßige (jährliche) thermografische Überprüfung der Elektroanlagen vom Betreiber gefordert. Die Elektrothermografie muss durch einen vom VdS anerkannten Sachverständigen für Elektrothermografie nach DIN VDE 0105 durchgeführt werden.

Was sind die Vorteile der Elektrothermografie?
  • Brand- & Unfallgefahren reduzieren, mögliche Schwachpunkte können früh erkannt werden
  • Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit, mögliche Defekte die zu einem Anlagenstillstand führen können werden frühzeitig erkannt
  • Elektrothermografie wird während des laufenden Betriebes durchgeführt, kein Anlagenstillstand notwendig
  • Elektrothermografie kann unterstützend zur Sichtprüfung angewendet werden.

Ihr Ansprechpartner

Stephan Neitzel
Stephan Neitzel

Tel.: +49 4222 - 805 805 0
E-Mail: info@syswe.de

Ihre Nachricht an uns




Downloads